Follow me on instagram

Schlagwörter

Kategorien

von der Idee zum ebook mit Schnittgeflüster

Ich habe Daniela von Schnittgeflüster einmal gefragt, wie ein Schnittmuster ebook eigentlich entsteht und ich dachte es wäre schön, mit euch zu teilen. Habt ihr euch nicht auch schon einmal gefragt wie das abläuft? Ich finde es wahnsinnig spannend. Natürlich arbeitet jedes Label etwas anders und heute erfahren wir etwas hinter den Kulissen von Schnittgeflüster.

Foto: Schnittgeflüster

Die Kollektionen von Schnittgeflüster sind dafür ausgelegt dass die Schnittmuster so einfach wie möglich umgesetzt werden – ohne Knöpfe, Reißverschlüsse und Paspeln. In dieser Form sind sie in der Regel schnell genäht und für Anfänger hervorragend geeignet.

Aber wie entsteht denn nun der Schnitt bei Daniela?

Alles beginnt bei ihr mit Recherche. Fashionblogs, Streetstyles, Trend-Kataloge, Communities mit Schwerpunkt Mode, der eigene Kleiderschrank und Kauferlebnisse vor Ort  – alles gibt Input und Futter für Ideen. Der Kaffee und die Standleitung zur Designerin Faina dürfen da für Daniela nicht fehlen.

Wenn die grobe Idee steht wird der Schnitt an der Puppe drapiert und mit Hand auf Papier gezeichnet. Nach dieser Vorlage entsteht dann der erste Rohling, den Daniela dann in ihrer eigenen Größe näht. Dieser Rohling wird dann meist dem Pobenäh-Stamm-Team gezeigt und die Reaktionen abgewartet. Wenn die Mädels begeistert sind, weiß sie dass sie richtig liegt. Aber manchmal macht es ja auch Spaß etwas extra am Mainstream vorbei rauszubringen. Aktuell wird an der Frühjahrs- und Sommerkollektion gearbeitet. Die Schnitte sind so konzipiert dass sie perfekt miteinander kombiniert werden können und ideal sind für den Lagenlook.

Foto: Schnittgeflüster

Daniela zeichnet die Schnitte in der Regel selbst mit CAD. Sollte sie einmal schnitttechnisch nicht weiterkommen, leitet sie den Schnitt an eine ihrer drei Direktricen weiter. Diese wissen dann ganz genau wie die einfachste Umsetzung des Schnittes zu bewerkstelligen ist. Sie arbeiten hauptsächlich mit GravisCAD oder Indesign.

Innerhalb von sieben Tagen liegt dann der Schnitt in Danielas Größe vor, den sie dann Testnähen kann. Im Grunde passen die Schnitte dann schon super – wenn da nicht die genaue Vorstellung von der Designerin wäre!

Kleid LA ISALLA (kompletter Beitrag HIER)

„Bei mir müsst ihr Gross und Überschnitten /Oversize denken. Ich möchte lockere Passform und bequeme Mode.“ Das bedeutet, dass Dani´s Kollektionen meist überschnitten und leger sind. Die Direktricen setzen die Änderungen dann kurzfristig um und Dani näht dann ein weiteres Test-Stück. Wenn im Stamm-Team der Probe-Näher jemand ist, der die gleiche Größe trägt, näht dieser auch direkt schon parallel mit.

Dann geht es an den Feinschliff und die Gradierung. Die Schnitte von Schnittgeflüster werden sehr unterschiedlich gradiert. Manche nur bis Größe 46, oft bis Größe 54 oder 56. Da Daniela möchte dass ihr Kundinnen alle glücklich sind mit ihren Schnitten, werden bestimmte Schnitte, die in größeren Größen unvorteilhaft wirken, in diesen Größen nicht gradiert.

Hose LA TAISSA (kompletter Beitrag HIER)

Wenn der Schnitt fertig gradiert ist geht er in die Probe-Nähgruppe und die Ladies sind dran. Manchmal gibt es dann schon nach zwei Stunden erste Ergebnisse. Eventuell auftretende Mängel werden gemeldet und können so behoben werden. Auch wenn oft schon nach einer Woche alles steht, lässt sich Daniela oft noch einen Monat Zeit für ein Probe-Nähen, da auch noch Fotos und die Anleitung gemacht werden müssen. Und auch die Probe-Näher natürlich noch ein Leben 1.0 haben. So ein Probe-Nähen ist für die Mädels schon ein ordentlicher Zeitfresser und Dani mag keine Hetze und kein Stress.

Die Anleitung entsteht parallel zum Probe-Nähen. Ihre Designerin zeichnet jeden einzelnen Schritt per Hand, Dani liefert die Texte. Stundenlange Telefonate folgen, in denen die einzelnen Schritte und die Anordnung innerhalb der Anleitung geplant werden. Und zu guter Letzt muss sie dann noch persönlich vor die Kamera – ein Cover muss noch her! Zum Glück gibt es Photoshop, meint Sie, da sie sich selbst vor der Kamera nicht gern mag.

Pullover LA LINNA (kompletter Beitrag HIER)

Wenn soweit alles an Material gesammelt ist, werden die Schnitte noch ordentlich beschriftet und mit den Rechtstexten versehen. Zusätzlich wandelt die Directrice alles noch in DIN A0 um, damit die Kunden sich auch Papierbögen drucken lassen können.

Währenddessen bereitet Daniela die Angebote im Shop vor und versucht so viele Probe-Näh Fotos wie möglich einzupflegen.

Blazer LA JAZIDA

Vorherige eigentliche Werbung macht sie für den jeweiligen Schnitt nicht, sie zeigt nur ab und an schon Bilder auf Facebook oder Instagram. Bei der Veröffentlichung werden auch keine Schnitte verlost, da davon nur der Gewinner effektiv etwas hat. Sie setzt vielmehr auf ein günstiges Veröffentlichungsangebot  – so kann jeder Kunde vom günstigen Preis profitieren.

Foto: Schnittgeflüster

Und dann ist das ebook bei Schnittgeflüster fertig.

Ganz schön viel Arbeit, oder? Habt ihr euch darüber schon einmal Gedanken gemacht?

No Comments

Leave a Reply