Follow me on instagram

Schlagwörter

Kategorien

The Broken Circle

Heute möchte ich euch einen meiner Lieblingsfilme „The Broken Circle“ vorstellen, den sogar mein Mann mag.

Ja, es geht um Musik. Um Liebe, den Tod und wie die Liebe an dem Tod zerbricht. Und trotzdem noch da ist.

Es geht um den Bluegrass-Sänger Didier, der sich in die Tätowiererin Elise verliebt. Sie verbringen eine wilde romantische Zeit auf Didier´s Hof, den er mit viel Liebe und Motivation ausbaut. Als Elise unerwartet schwanger wird, entscheiden sie sich für ihre kleine Familie und machen fortan gemeinsam Musik. Die Idylle fällt jedoch in sich zusammen als die kleine Maybelle (Tochter von Elise & Didier) die Diagnose Leukämie erhält.

Die Liebenden zerbrechen daran, ihrer kleinen Tochter beim Sterben zusehen  zu müssen.

Dieser Film berührt mich auf eine Weise, die ich schlecht erklären kann.

Wenn die Band am Grab von Maybelle „Go to sleep little baby“ singen, weil niemand sprechen kann, bin ich in Tränen aufgelöst.

Ich kann es mir nicht vorstellen wie es ist sein Kind zu verlieren.

Und doch passiert es so oft. Die vielen Eltern die ihre Kinder verlieren. Und auch daran zerbrechen. Ich denke an euch. Ihr seid in meinem Herzen. Euer kleiner Stern wird immer bei euch sein.

 

 

3 Comments
  • Helen
    4. Februar 2017 at 14:58

    💖

  • Melanie Krug
    4. Februar 2017 at 14:32

    Oje… Das hört sich wahnsinnig traurig an. Vor ein paar Jahren hätte ich mir diesen Film bestimmt angesehen. Aber in letzter Zeit hat das Leben 1.0 so oft zugeschlagen, dass ich manchmal froh über ein wenig heile Welt bin. Rosa, plüschig, mit sternchen und Seifenblasen.
    Ich war in letzter Zeit oft mit dem Thema unheilbar krank konfrontiert. Es ist schlimm wenn man machtlos ist. Aber so ist es halt das leben.

Leave a Reply