Follow me on instagram

Schlagwörter

Kategorien

Wochenrückblick

In dieser Woche gab es wieder ganz unterschiedliche Themen die ich mit euch geteilt habe. Am Montag habe ich euch erzählt, wie ich jeden Morgen eine Session Speed Clean einlege - hier könnt ihr noch einmal nachlesen wie das bei mir zuhause funktioniert. Seitdem ist mein Alltag viel entspannter geworden und ich ärgere mich nicht mehr über Dinge die überall herumliegen wenn ich nach hause komme. Wenn ihr plant einen Ausflug nach Münster zu machen, empfehle ich euch auf jeden Fall im Südviertel die kleine Stoffladen-Tour auszuprobieren. Ganz verschiedene Geschäfte mit unterschiedlichem Angebot und fußläufig zum Bahnhof zu erreichen. Alle Adressen findet ihr hier. "Im Leben gibt es viele Zeiten. Das hier sind die Guten." Philipp Poisel fehlt bei uns auf keiner Playlist für den Roadtrip. Urlaub geht für uns nur so richtig mit dem Bulli, das Land erleben, wild campen und eintauchen. Den Moment genießen und auch zu wissen wie super eigentlich gerade alles ist. Den gesamten Songtext findet ihr hier. Am Donnerstag habe ich euch den Abendrot Cardigan von der wilden Matrossel vorgestellt. Er hat eine Cocon Form und ich finde ihn wunderbar kombinierbar und abwechslungsreich. Ich habe euch nach euren Lieblingsblogs gefragt und bis zum 9. Februar habt ihr noch die Chance das Schnittmuster ebook und die 2m Stoff zu gewinnen, also noch schnell hier mitmachen! Ein ganz tolles Rezept für den Soulfood Gulasch meiner Mama gab es am Freitag - alles rein in den Topf und einfach 2 Stunden köcheln lassen. lecker! Gestern war Welt-Krebs-Tag und ich habe ihn zum Anlass genommen um euch einen meiner Lieblingsfilme vorzustellen "The broken Circle". Wunderbare Musik in Kombination mit einem Drama über eine Liebe, die an dem Tod des einzigen Kindes zerbricht. Bitte geht regelmäßig zur Krebs-Vorsorge! Heute bin ich dankbar, für meine Jungs und dafür dass Sonntag ist. Dafür dass meine Mama gleich aus Dessau zu Besuch kommt für ein paar Tage. Und Kuchen gibt es nachher von Issel, da freut sie sich schon die ganze Zeit drauf! Habt einen schönen Sonntag ihr Lieben! ...

The Broken Circle

Heute möchte ich euch einen meiner Lieblingsfilme "The Broken Circle" vorstellen, den sogar mein Mann mag. Ja, es geht um Musik. Um Liebe, den Tod und wie die Liebe an dem Tod zerbricht. Und trotzdem noch da ist. Es geht um den Bluegrass-Sänger Didier, der sich in die Tätowiererin Elise verliebt. Sie verbringen eine wilde romantische Zeit auf Didier´s Hof, den er mit viel Liebe und Motivation ausbaut. Als Elise unerwartet schwanger wird, entscheiden sie sich für ihre kleine Familie und machen fortan gemeinsam Musik. Die Idylle fällt jedoch in sich zusammen als die kleine Maybelle (Tochter von Elise & Didier) die Diagnose Leukämie erhält. Die Liebenden zerbrechen daran, ihrer kleinen Tochter beim Sterben zusehen  zu müssen. Dieser Film berührt mich auf eine Weise, die ich schlecht erklären kann. Wenn die Band am Grab von Maybelle "Go to sleep little baby" singen, weil niemand sprechen kann, bin ich in Tränen aufgelöst. Ich kann es mir nicht vorstellen wie es ist sein Kind zu verlieren. Und doch passiert es so oft. Die vielen Eltern die ihre Kinder verlieren. Und auch daran zerbrechen. Ich denke an euch. Ihr seid in meinem Herzen. Euer kleiner Stern wird immer bei euch sein.    ...

Soulfood – zarter Gulasch

Wenn mir den ganzen Tag schon die Füße frieren, der Wind unter die Jacke kriecht und mir die Tränen in die Augen treibt, dann brauche ich einfach ein richtig gutes warmes Essen. So eins wie Mama früher gekocht hat. Einen Topf, der Stunden auf dem Herd steht und die köstlichen Düfte durch das Haus treibt. Einfach ein Essen, dass so richtig von innen wärmt und die Seele streichelt. Hier ist mein Familienrezept für den Seelen-Gulasch. Zutaten: Olivenöl 1 Zwiebel gewürfelt 2-3 Möhren geschnitten 1/2 Aubergine oder 1 Zucchini gewürfelt 5 Pilze 1 TL Thymian 1 Lorbeerblatt 400g Rindergulasch klein geschnitten 1 EL Mehl 1 Dose Tomaten oder 1 Pck passierte Tomaten 5 Kartoffeln gewürfelt 500ml Bier oder Malzbier Gib etwas Olivenöl in einen großen Topf. Darin schwitzt Du die Zwiebeln, Möhren, Aubergine/Zucchini, Kartoffeln und die Pilze bei mittlerer Hitze an. Nach ca. 3 min gibst Du Thymian, das Lorbeerblatt und den Gulasch hinzu. Streu 1EL Mehl über das Fleisch im Topf und rühre kräftig durch. Lösche nun mit dem Bier ab und gib die Dosentomaten (oder passierte Tomaten) hinzu. Noch einmal gut durchrühren und die Hitze reduzieren sodass der Gulasch blubbert. Deckel drauf und ca. alle 15 Minuten umrühren. Sollte der Gulasch zu dick werden, gibst Du noch etwas Wasser hinzu. Der Gulasch braucht ungefähr 2h bis er fertig ist. Dann ist er richtig sticky und das Fleisch ist butterweich. Zum Schluß mit Salz, Pfeffer, Paprika und Zucker würzen und abschmecken. Und nun: genießen! TIP: Ich stelle den Gulasch gegen 16:00Uhr an, dann ist er perfekt zum Abendessen fertig und kocht sich quasi von selbst. Letzte Woche habe ich euch das 52-Wochen-Training "Wertschätze was du isst!" von StopFoodWasteDe vorgestellt. Hier könnt ihr noch einmal nachlesen wie es funktioniert. Heute gibt es den zweiten Denkanstoß für alle die mitmachen und mitmachen möchten. Ich habe festgestellt dass abgepackte Größen im Supermarkt meist viel zu groß sind. Seit letzter Woche habe ich nur noch einzelnes Obst und Gemüse gekauft und mein Kühlschrank ist nicht mehr so voll. Außerdem lagere ich meine Möhren jetzt anders - vielen Dank für den Tip Lisa Santiuste Iñurrieta! Habt ihr schon etwas bei euch verändert?...

Abendrot – Schnittmuster von „die wilde Matrossel“

Im Winter fragte Anja mich ob ich Lust hätte ihren neuen Schnitt mit Probe zu nähen. Sie schickte mir ein paar Bilder von ihrem Abendrot Cardigan und ich war sofort hingerissen. Er hatte eine tolle Cocon-Form mit einer guten Länge (was ich gerade bei uns größeren Frauen immer wichtig finde). Meine Idee bei diesem Schnitt ging wieder ein bisschen in die 60er Jahre - der Stoff sollte das Volumen des Schnittes noch unterstützen. Deshalb entschied ich mich für einen dicken Rosenholz-farbenen weichen Bouclé Strick, der leichtelastisch und schön warm ist. Tipp: Wähle nicht zu schwere Stoffe, sonst zieht der Cardigan zu sehr nach unten und fällt nicht mehr so schön. Das Schnittmuster erinnerte mich im ersten Moment an Origami für Anfänger. Es besteht (außer Ärmel und Taschen) nur aus einem Teil, was später gefaltet wird. Diesen Schnitt habe ich bisher schon dreimal genäht aber ich brauche immer noch die Anleitung um die Tasche nicht in der falschen Ecke anzunähen. Cardigan: Abendrot von die wilde Matrossel Kleid: DIY nach eigenem Schnitt (Chiffonkleid uni puderrosa) Kleid: Freebook Vogelfrei von die wilde Matrossel (Feinstrick aus Viskose mit Blumendruck) Stoffe: jeweils von Stoff Kamera Liebe Tipp: Wenn du nicht so viel Stoff hast, kannst du die Ärmel auch aus zwei Teilen zuschneiden, statt im Stoffbruch. Schnittmuster: Abendrot von die wilde Matrossel Größen: XS-XL (Doppelgrößen 32 - 48) Stoffverbrauch in Größe L ca. 1,8m Stoffempfehlung: Strick & Bouclé für Anfänger geeignet Ihr habt die Möglichkeit das Ebook „Abendrot“ von die wilde Matrossel und 2m Stoff bei mir zu gewinnen (ein toller weißer Strickbouclé mit leichtem Glitzer - die Eisprinzessin) für euer nächstes Projekt. Verratet mir einfach unter dem Post euern Lieblingsblog, der euch inspiriert und den ihr gern lest. Der Gewinner wird am Donnerstag, den 9.2.2017 hier auf meinem Blog bekannt gegeben. Linked bei RUMS , Creadienstag, Handmade on Tuesday, Freutag , Me Made Mittwoch.  ...

„Im Leben gibt es viele Zeiten. Das hier sind die Guten.“

Kennt ihr Philipp Poisel? Ich LIEBE seine Songs. UND seine Texte. Ein Troubadour meiner Zeit. Ich bin dabei, wenn er von seinen Erinnerungen erzählt, von seinen Reisen und seinem Leben. Kein anderer Sänger trifft mich dabei so im Herzen und ist ist so nah an meinen Gedanken. Es geht um Liebe, Angst vor dem Tod, Freiheit, Freundschaft, Reisen und Familie. Und immer erzählt er nicht in Floskeln sondern mit Erinnerungen und Geschichten die ans Herz gehen. Jeder Song ist ein Gedicht. Er begleitet uns auf unseren Reisen mit dem Bulli und "Im Garten von Gettis" hat seinen festen Platz auf der Playlist. Es geht darum das Leben zu leben, die kleinen Dinge zu lieben und für jede Erinnerung dankbar zu sein. Am Besten hört ihr euch den Song direkt an, schließt die Augen und genießt die Gefühle, die er auslöst. 5 Minuten Urlaub für zwischendurch. "IM GARTEN VON GETTIS Sonne auf den Wellen, hab' gut geschlafen heute Nacht, draußen liegen Yachten, irgendwer hat Kekse mitgebracht, oben auf den Dünen kommt Alberto auf dem Fahrrad, mit Surfbrett und mit Jutetasche, fliegt er fast vom Rad, es gibt im Leben viele Zeiten, das hier sind die Guten, ich schnapp mir meinen Schnorchel und spring rückwärts in die Fluten, wir hängen auf der Insel rum, von früh bis spät, wir träumen und wir tauchen, bis die Sonne untergeht,Wir geh'n mit Sand in den Schuhen und Salz auf der Haut und Wind in den Haaren nach HausEs ist soweit ich kann die erste Welle stehen, ich komm zurück zum Strand und keiner hat's gesehen, wir düsen mit dem Motorboot raus zu den besten Stellen, mit Kescher und mit Netzen tauchen wir unter die Wellen, die Mädels sind zu Hause und decken schon den Tisch, wir kommen aus der Bucht zurück mit einem riesen Tintenfisch, festlich ist die Tafel, im Garten von Gettys, ich setz mich auf die Schaukel und schwing rein ins Paradies,Wir geh'n mit Sand in den Schuhen und Salz auf der Haut und Wind in den Haaren nach Haus nach HausTreffen uns heut Abend mit ein paar Leuten bei den Klippen, wir bringen Holz für's Feuer mit, die andren Wein und Kippen, ich steh am Meer und schau hinaus, ich fühl' mich frei, und das beste ist, das Mädchen aus Paris ist auch dabei,Wir geh'n mit Sand in den Schuhen und Salz auf der Haut und Wind in den Haaren nach Haus nach HausWir geh'n mit Sand in den Schuhen und Salz auf der Haut und Wind in den Haaren nach Haus nach Haus" Song & Text von Philipp Poisel Welche Songs sind auf eurer Playlist für den Urlaub?...

Stoff kaufen in Münster – Südviertel

Im Süden Münsters gibt es viele schöne kleine Einzelhandelsgeschäfte. Hier kann man wunderbar bummeln gehen ohne sich durch die überfüllte Innenstadt zu kämpfen. Heute möchte ich euch drei Stoffgeschäfte vorstellen die alle im Südviertel liegen. Auf der Hammer Strasse, beinahe nebeneinander findet ihr gleich zwei Stoffgeschäfte. Stoffe Werning ist der Tante Emma Laden unter den Stoffläden bei uns. Es bietet eine bunte Mischung aus Jeans, Jersey, Fleece, Baumwolle, Möbelbezugsstoffe, Kurzwaren und Wolle. Der Schwerpunkt liegt auf Kinderstoffen, aber auch für Erwachsene kann man einige Ballen finden. Der Preis ist angemessen und eher günstig. Direkt vor der Tür gibt es einen Tisch mit Reststücken die um 50% im Preis reduziert sind. [caption id="attachment_6182" align="aligncenter" width="773"] Stoffe Werning, Hammer Strasse 39, 48153 Münster[/caption] Zwei Häuser daneben gibt es die Nähszene, ein Stoffladen im oberen Segment. Hier gibt es Dupion Seide, hochwertige Walkstoffe, ausgefallene Designs und Nähmaschinen. Aber sie bieten auch ein paar Kinderjerseys und ein großes Knopf- und Bänder- Sortiment. [caption id="attachment_6181" align="aligncenter" width="364"] Nähszene, Hammer Strasse 43, 48153 Münster[/caption] Wenn ihr dann an der Josefskirche links abbiegt in die Kronprinzenstrasse, findet ihr dort am Ende, Ecke Friedrich-Ebert-Strasse den Lagerverkauf von Stoff Kamera Liebe (unbedingt vorher absprechen dass ihr vorbei kommt, am besten über das Kontaktformular). In der Regel habt ihr von 10:00Uhr - 15:00Uhr gute Karten mich hier anzutreffen. Hier findet ihr wunderbare ausgefallene Stoffe, die ihr so nirgendwo anders bekommt, zu einem guten Preis. Wenn ihr auf der Suche nach etwas anderem, jenseits des Mainstreams seid, dann werdet ihr hier fündig. [caption id="attachment_6183" align="aligncenter" width="800"] Geheimtip: Lagerverkauf bei Stoff Kamera Liebe, Friedrich-Ebert-Platz 2 in 48153 Münster[/caption] Viel Spaß beim Bummeln und Entdecken!...

15min Speed Clean

Morgens, wenn ich unseren Sohn in die KITA gebracht habe und wieder nach hause komme, trifft mich jedes Mal der Schlag. Da liegt der Schlafanzug auf dem Kinderzimmerboden, die Betten gleichen einer Budenburg und das Frühstücksgeschirr stapelt sich in der Küche. Alles was man abends hat stehen lassen, weil man dann doch zu müde war um es wegzuräumen, liegt herum. Die Yogamatte, die Malsachen, Matchbox Autos...

Der Gewinner steht fest!

In dieser Woche habe ich versucht mein - und vielleicht auch euer Chaos  im Passwort-Dungel einzudämmen. Es gab am Montag ein Freebie als Download - den Passwort Merker. Wenn ihr den Beitrag verpasst habt, könnt ihr einfach hier noch einmal reinschauen und ihn euch sichern. Am Dienstag gab es einen kleinen Reisebericht über unseren letzten Urlaub in Frankreich. Mit Bulli und Kind und - ja - auch wild campen. Abends am Feuer sitzen, das Meer rauscht und es gibt Stockbrot, Pfannenpizza und Rotwein. Vive la France! Wenn du dir die Bilder noch einmal anschauen magst, dann hier. Moody Wednesday war für mich ein Tag um in die wilden 90er zurückzureisen. In die Zeit, als wir noch so jung waren und dachten wir wären unsterblich. Eine Hommage an meine alten Freunde und die Heimat - mit Playlist.   Der Donnerstag stand im Zeichen der Schnitte. Diesmal habe ich euch einen meiner Lieblingsschnitte von Schnittgeflüster vorgestellt - die Clarice! Den Beitrag könnt ihr euch hier noch eimal anschauen. Außerdem gab es ein Gewinnspiel, das ich jetzt auflösen möchte. Herzlichen Glückwunsch liebe Doris (26. Januar 2017 at 12:12), du hast das ebook Clarice und die 2m Stoff von Stoff Kamera Liebe Gewonnen! Bitte melde dich bei mir über das Kontaktformular. Ich habe euch gefragt welche Schnitte ihr euch wünscht, die es noch nicht auf dem Markt gibt. Wir haben festgestellt dass es akut  an guten Schnitten für Männer mangelt. Ob ein gut sitzendes T-Shirt, Parka oder Lederjacke - diese Schnitte wünscht ihr euch für eure Jungs. Wir Mädels sind da doch schon spezieller. Ein kleines Schwarzes, ein luftiges Sommerkleid, eine richtig gute Jeans mit Video-Anleitung...

Review Kleiderwirbel

In der letzten Woche habe ich euch vom Kleiderwirbel in Münster erzählt. Gern könnt ihr hier noch einmal nachlesen. Es war schönstes Winterwetter, mit viel Sonnenschein und guter Laune. Wir sind , gegen meine Gewohnheit, schon 14:00Uhr vor Ort gewesen und konnten ohne langes Anstehen hinein. Der Flohmarkt findet auf zwei Etagen in der Mensa statt, man hat also wirklich viel Platz und auch Zeit um in Ruhe zu gucken und zu feilschen. Ich bin wirklich nicht gut im Handeln und kaufe meist den vorgeschlagenen Preis - oder ich kaufe eben nicht. Es gab wirklich viele verschiedene Sachen zu entdecken, Taschen von LIEBESKIND, Sneaker Unikate, Ballkleider und eben auch ganz normale Sachen und Hipster Klamotten. Einfach bunt gemischt. Der nächste Kleiderwirbel findet am 23. April 2017 statt und ihr könnt euch jetzt über die Homepage anmelden. Und nun zeige ich euch was ich auf dem Kleiderwirbel am letzen Sonntag erstanden habe! eine wunderschöne Brosche - 1€ [caption id="attachment_6154" align="aligncenter" width="683"] ein süßes Armband - 2€[/caption] [caption id="attachment_6155" align="aligncenter" width="800"] Ein Pompadour Säckchen für die KITA - geschenkt[/caption] [caption id="attachment_6156" align="aligncenter" width="800"] einen richtig tollen Kellerfaltenrock mit Taschen und aus einem traumhaften Stoff - 1€[/caption] [caption id="attachment_6157" align="aligncenter" width="800"] ein T-Shirt für ein Upcycling - geschenkt[/caption] [caption id="attachment_6158" align="aligncenter" width="800"] ein Kopfband neu und DIY - 5€[/caption] [caption id="attachment_6192" align="aligncenter" width="800"] Long Sweater Kleider - 3€[/caption] [caption id="attachment_6195" align="aligncenter" width="800"] Shirt - 1€[/caption] Wie ihr seht - es lohnt sich wirklich! Ich überlege ernsthaft am 23. April einen eigenen Stand zu mieten. Ich habe soooo viele selbstgenähte Sachen die einfach mal den Besitzer wechseln sollten. Und dann wäre auch wieder Platz für neues...

Stop Food Waste

Ein großes Thema, das mich beschäftigt, ist die immense Nahrungsmittel-Verschwendung  in unserem Land. Wir werfen enorm viel weg: Lebensmittel über dem MHD, hart gewordene Backwaren, angegangenes Obst und Gemüse. Nahrung ist existentiell für uns alle und sie sollte auch diese Wertschätzung erfahren. Es gibt inzwischen viele Institutionen und auch Gruppen die sich ausführlich und umfangreich mit diesem Thema befassen. Wer gern in die Tiefe gehen mag, schaut auf die "Stop Food Waste" Seite meiner lieben Freundin Claudia. Sie beginnt gerade ein 52-Wochen-Training "Wertschätze was du isst!". Ich werde euch auf dem Laufenden halten, denn nur wenn wir mitmachen, können wir etwas ändern (ohne erhobenen Zeigefinger). "Das Wochentraining bietet euch ein Jahr lang jede Woche Impulse, darüber nachzudenken, wie sich es im Alltag vermeiden lässt, essbare Lebensmittel zu verschwenden oder zu früh wegzuwerfen. Und um heraus zu finden, was dieses Verhalten mit uns macht." (Zitat "Stop Food Waste De") Hand auf´s Herz: ich habe noch 4 Packungen Butter im Kühlschrank (wo kommen die alle her?) eine halbe Packung rote Grütze (ja, diese 500g Pakete, die riesig sind) - leider bin ich die Einzige hier die das ißt 3 schrumpelige Zitronen - morgen gibt es heiße Zitrone, versprochen! 4 große Möhren, schon weich und ein bisschen gammelig. Lagere ich die vielleicht falsch? Sie sind erst eine Woche alt und waren aus der großen Packung übrig 5 Scheiben hartes Brot und ein halbes trockenes Brötchen - das werden dann Arme Ritter zum Abendbrot 3 Eier, die gestern abgelaufen sind. Nehme ich dann direkt für den Armen Ritter. Fazit: Meine aktuell übrig gebliebenen Lebensmittel kann ich zum Glück alle noch verwenden. Der Grund warum sie übrig geblieben sind? Die Verpackung die ich gekauft habe , war zu groß. Also, nächstes Mal kaufe ich weniger ein! [caption id="attachment_6169" align="aligncenter" width="1024"] ein kleiner Teil der Lebensmittel, die noch in meinen Schränken lagern[/caption] Danke Claudia für die Inspiration! Und, macht noch jemand mit beim 52-Wochen-Plan?...